Walk of Shame, Demonstration am 21.11.2020, 15 Uhr

Mehrere Stadtteilinitiativen laden zur lehrreichsten Demo des Lebens ein, dem Sankt-Pauli-Walk-of-Shame. 

Gemeinsam folgen sie der Spur des Geldes, einmal quer durch St. Pauli. 

„Kommt alle mit – auf eine Safari zu Immobilien und Verbrechen, zu Förderfällen, die sich als Milliardär entpuppen. G.M.B.H. & Nutella-Bande war gestern. Die neuen Kiezgauner kobern für Knoppers und Betongold, dealen Werther’s und Werte und verstehen sich gut mit staatlichen Stellen. Spazier mit gegen Büroklotz & Verdrängung am Neuen Pferdemarkt. Geh auf die Straße für ein buntes Stadt-bild und die Erhaltung von Kulturorten!“ so heißt es im Aufruf zur Demonstration. 

Der Walk of Shame wird mitgestaltet und begleitet von folgenden Initiativen und Zusammenhängen: 

St. Pauli Code JETZT! | St. Pauli selber machen | Initiative Sternbrücke | Viva La Bernie | Initiative Esso-Häuser | Park Fiction | Wohl oder Übel | St. Pauli Office | St. Pauli Archiv | Centro Sociale | Verein Gängeviertel | Gnadenkoppel e.V. | fux eG | Wohnprojekt Parkhaus e.V. am Pinnasberg 

das-gaengeviertel.info(öffnet in neuem Tab)

PM als PDF Download.

Den Aufruf zur Demonstration finden Sie unter: